Berichte

Panoramaweg Stäfa

Leiter und Fotos:  Birchler Karl
Bericht:                 Birchler Ida
Teilnehmer:          18 SAC  1 Gast
Wetter:                  Von allem etwas. Bewölkt, leichter Regen und Aufhellungen
  Der April macht was er will. Die Mittwochtour wird wetterbedingt auf den Dienstag vorverschoben. Mit ÖV fahren wir nach Rapperswil und mit dem Ortsbus nach Jona-Schönau. Rucksack auf und los geht die Wanderung. Die Schirme bleiben vorerst noch verstaut. Etwas ansteigend führt der angenehme Höhenweg am Aussichtsrestaurant Frohberg und an einigen imposanten Villen der 'Goldküste' vorbei nach Balm. Die Stiftung Balm ist ein Wohn- und Beschäftigungszentrum für Personen mit geistiger und körperlicher Behinderung. Hier werden sie ihren Bedürfnissen entsprechend betreut und gefördert. Für uns ist es Zeit für eine Znünipause. In der Caféteria werden auch wir freundlich und zügig bedient. Nach diesem Zentrum mit einer grossen Gärtnerei und einem kleinen Tiergarten führt uns der Weg nach Feldbach. Nach dem Bahnhof geht es gleich etwas steiler den Rebbergen entlang aufwärts zum Trüllisberg. Die Glarner und die Innerschweizer Alpen sorgen für einen herrlichen Fernblick. Doch heute sind die verschneiten Berge mit Wolken verhüllt. Auf einem sehr schönen Waldweg mit vielen informativen Tafeln über Waldtiere, Pflanzen und Hölzer weiter zu unserem Pick-Nick-Platz. Doch ausgerechnet jetzt setzt ein feiner Nieselregen ein. Dieser hindert uns jedoch nicht am Appetit. Gestärkt wandern wir durch frühlingshafte Landschaften, vorbei am grossen Sportzentrum Frohberg zum sehr schönen Rastplatz Risi hinauf, oberhalb von Stäfa, mit einem grosszügigen Ausblick auf den See und hinüber nach Richterswil - Wädenswil. Zum Schluss erfolgt nun ein kurzer 'Knietest' das Risitobel hinunter nach Stäfa, über einige Stufen und Treppentritte, vorbei an Nagelfluh Felsen und einem eindrücklichen, imposanten Wasserfall. Nach einem Schlusstrunk besteigen wir das Kursschiff nach Wädenswil und fahren mit ÖV wieder nach Hause. Eine gelungene, abwechslungsreiche Frühlingswanderung über dem Zürichsee. Den zwei edlen Spendern von Znüni und Schlusstrunk ein herzliches Dankeschön, sowie auch dem Leiter Kari.
 

Sponsoren