Berichte

Gueteregg

Leitung: Kälin Alice,
Berichterstatter: Kälin Alfred,
Fotos: Kälin Alice und Hupfauf Toni
Teilnehmer: 25 Clubmitglieder, 1 Gast,
Wetter: Bedeckt. Das Wetter entspricht nicht den Prognosen, die angekündigte Sonne lässt sich nicht blicken, aber es bleibt trocken und es ist für diese Jahreszeit sehr mild. Wir fahren mit den Privatautos zum Holzschopf Steinboden an der Satteleggstrasse und steigen dann durch den Chopfwald zur Gueteregg, über den 'selbstbenannten' Brombeeriweg, auf. Im oberen Teil schlängelt sich der Fussweg durch den jungen Tannenwald, wo die saftgrünen Tännlein eine idyllische Weihnachtsstimmung verbreiten. Eine kleinere Gruppe fährt zum Campingplatz Grüner Aff und wandert über die Waldstrasse zur Gueteregg. Hier werden wir vom Wirtepaar Monika und Albert freundlich empfangen. In der kleinen, gemütlichen Gaststube geht es bald heiter zu und her. Mit Gerstensuppe, Wurst, Fondue, oder auch Meringue werden wir bestens bedient. Der Senioren-Tourenchef Fredi dankt den Anwesenden für das flotte Mitmachen im Tourenjahr 2018 und übergibt jeder Person einen Gritibänz. Dabei ist auch je ein kleines Couvert mit einer 10er Note, die vom neuen Ehrenmitglied Toni Hupfauf, anstelle einer Kaffeerunde, gespendet wurde. Herzlichen Dank! Sepp Schönbächler dankt dann auch noch dem Tourenchef und übergibt ihm einen grossen Wandkalender, der mit den schönsten Gruppenfotos, des Jahres 2018 bebildert ist. Nach dem ausgiebigen Mittagshalt wird bei der Gueteregg-Kapelle noch eine Gruppenfoto gemacht. Der Abstieg verläuft zuerst auf der Strasse Richtung Sattelegg und dann über den Hintereggwald hinunter zum Fischbach und Steinboden. Da es noch zu früh ist für den Heimweg, machen die meisten Teilnehmer noch einen Zwischenhalt im Loipenbeizli Roblosen und runden den schönen Tag mit einem Abschlusstrunk ab.

Sponsoren