Berichte

Bockmattlistock 1932 müM

Leitung:  Hans Grätzer
Bericht:  Romi Zehnder
Fotos:  Hans, Romi, Remi
Teilnehmer:  5 Clubmitglieder
Wetter:  neblig und sonnig
  Wir besammelten uns auf dem Sennenhofplatz und fuhren mit dem PW nach Innerthal, wo wir unsere Wanderung Richtung Schwarzenegg zur Bockmattlihütte starteten Nach einer kurzen Rast liefen wir steil hoch, via Chälen, zum Bockmattlipass und weiter entlang des Grates zu unserem Ziel dem Bockmattlistock. Passend zum meteorologischen Herbstbeginn schlich der Nebel überall herum. So kam es, dass wir nicht das ganze Bergpanorama auf einmal entdecken konnten, sondern es kamen abwechslungsweise einzelne Berge zum Vorschein. Und das war auch recht spannend. Nach der Mittagspause erfolgte der Abstieg auf der gleichen Route, jedoch kein bisschen eintönig. Auf dem Weg nach unten machten wir wieder ganz andere Entdeckungen als beim Aufstieg. Auch konnte uns Hans, als begeisterter Kletterer, einiges über die berühmten 'Kletterberge im Bockmattli' erzählen. So endete unsere Tour im Eiltempo. Und natürlich durfte der Schlusstrank im Gasthaus Stausee nicht fehlen. Danke, Hans, für die lässige Tour!

 

 

Sponsoren