Berichte

Handgruobi Oberiberg

Leitung:               Ida Birchler
Bericht, Fotos:     Karl Birchler
Teilnehmer:         11 Clubmitglieder
Wetter:                sommerlich und sonnig

Nach längeren Touren in Nah und Fern und der gelungenen Tourenwoche in Saas-Fee steht heute eine wetterbedingt vorgeschobene, kürzere Wanderung in heimatlichem Gebiet auf dem Programm. Ziel der umsichtigen Leiterin Ida Birchler ist, etwas mit dem Ibergereggbus zu machen. Dieser erschliesst ein recht grosses Tourengebiet, hat jedoch ums «Überleben» zu kämpfen. Nach neueren Berichten soll diese Linie Unteriberg-Schwyz jedoch wieder ab 2023 ins Autobusnetz SZ aufgenommen werden. Also - mit ö.V. bis Unteriberg, Guggelstrasse, umsteigen in den Ibergereggbus und über die Ibergeregg bis zur Handgruebi. Leider Wirte-Ruhetag und somit sofort Beginn der Wanderung. Zuerst durch den Chlotereliwald, sehr gut angelegt, teils neu ausgebaut und angenehm Höhe gewinnend. Nach dem Wald kurz etwas mühsamer über den Gross Boden, im Winter die Abfahrtspiste vom Brünnelistock. Dann aber wieder abwechslungsreich über das Studenried, Chlösterli und auf einem Alpweg ist man plötzlich auf der Müsliegg. Hier wird das Mittags-Picknick ausgepackt und erst nachher gönnen wir uns einen Kafihalt im Zwäcken. Allgemein sind wir der Ansicht, dass es hier nicht mehr so heimelig ist wie unter Annegret und Werner. Den Weiterweg zurück zur Ibergeregg und über den Alten Schwyzweg kennen jedoch wieder alle und schon um 14.20 Uhr können wir ab Oberiberg-Laucheren den Retourbus besteigen. Toll - und so haben wir genügend Zeit zu einem Schlusstrunk by Schefer oder noch einen Chilbibesuch. Die Getränke wurden heute von unserem Jubilar Herbert Heinle verdankenswerterweise übernommen und ebenso gehört ein Dank an die Tourenleiterin.

                                                                         

Sponsoren