Berichte

Seniorentour Tritt

Leitung:           Alfred Kälin
Bericht:           Alfred Kälin
Teilnehmer:   23 Clubmitglieder
Wetter:            sonnig mit leichtem Föhn


Die Tritt-Tour Ende Oktober bildet jeweils den Abschluss der Senioren-Sommerwanderungen. Mit einem kleinen Hock bei der Tritthütte lässt man es sich wohl sein und diskutiert über Gott und die Welt. Auch dieses Jahr trifft man sich um 9 Uhr beim Schiessstand Wäni und wandert nach einer kurzen Begrüssung Richtung Chälen. Bei Ruhstallers trennen sich die Wege: Eine Gruppe geht weiter auf der Chälenstrasse, die andere Gruppe nimmt einen anspruchsvolleren Weg unter die Füsse. Es ist ein alter, kaum mehr begangener Fussweg dem Waldrand entlang und dann durch den Wald zum höchsten Punkt des Freiherrenbergs. Hier, bei der Feuerstelle - mit einer guten Aussicht auf den Viertel Gross und die Sihltaler Berge - machen wir einen kurzen Halt und laufen dann weiter zum Wäniberg. Beim Parkplatz Chälen treffen wir auf die Autos unserer Kollegen, die hier gestartet sind und so die Wegstrecke etwas abkürzen. Weil der Fussweg über den Chüeboden voller Morast und sehr glitschig ist, benützen wir die Fahrstrasse entlang der Heissenflue. Gegen Mittag sind alle SAC-Wanderinnen und Wanderer bei der Tritthütte gut angekommen. Wir nehmen die sonnigen Plätze vor der Hütte ein und geniessen bald das feine Mittagessen, das die Hüttenwartinnen Hedy und Silvia vorzüglich zubereitet haben. Beim Servieren hilft auch der eifrige Hüttenchef Willy mit. Zur grossen Überraschung gratuliert mir Annalies Reichmuth mit einem süssen Geschenk zum gestrigen Geburtstag. Als Dank spendiere ich eine Kaffeerunde. Am späteren Nachmittag verabschiedet man sich und nimmt zufrieden den Heimweg unter die Füsse.
 
 

Sponsoren