Berichte

Bergtour Alvier

Glück oder Voraussicht? Auf jeden Fall hilfreich, dass wir am Samstag bei herrlichem Sonnenschein unterwegs waren - mit Blick auf die Wetterverhältnisse im diesjährigen Spätsommer/Frühherbst, wo das Schlechtwetter sich häufig am Sonntag breitmachte. Eine 4-er Gruppe ab Einsiedeln traf den Tourenleiter in Azmoos/Wartau, wo wir das Fahrzeug wechselten. Orts- und bergstrassenkundig fuhr uns der Tourenleiter zum sog. 'Parkplatz 2' oberhalb des Hotels Alvier. Von hier führte die Route südostseitig auf dem ausgeschilderten Weg via Trunachopf, Stofel, Barbielergrat-Sattel diretissima zum Gipfel - unterbrochen von ein paar Ess- und Trinkpausen vor zunehmend aussichtsreicher Berg- und Talkulisse, was wir alle(s) sehr genossen. Ein herrlicher und unverhoffter Rundblick vom Gipfel war Lohn für den Aufstieg bzw. für den nachfolgenden Abstieg, auf welchem wir die zuvor so unbemerkten Höhenmeter 'wegschmelzen' mussten - selbstverständlich unterbrochen durch einen stärkenden Suure-Moscht-Zwischenhalt in der Berghütte des lokalen Skiclubs.  Eine lohnenswerte, aussichtsreiche und anspruchsvolle Tour. Danke allen, die dabei waren! 

Sponsoren