Berichte

Aegeri Panoramaweg

Leitung:                    Ida Birchler
Bericht/Fotos:           Karl Birchler
Wetter:                     sehr schön und angenehm
Anzahl:                    18 SAC + 2 Gäste
    Das Ziel der heutigen Seniorenwanderung ist der Aegeri Panorama Weg, hoch über dem Aegerisee und mit herrlichen Ausblicken auf die Alpen vom Glärnisch über Titlis bis zu den Berner Gipfel. Vor dem Start auf dem Raten orientiert die umsichtige Tourenleiterin Ida Birchler über den Tagesablauf und kurz vor 9 Uhr starten wir Richtung Abschwändi und erreichen schon bald den höchsten Punkt der heutigen Tour, Muetegg mit 1204 m.ü.M. Abwechslungsreich geht es weiter über Mangelihöhe zur Bruustweid. Beim Rastplatz Bruusthöchi, mit bester Aussicht, gibt es einen ausgiebigen Trinkhalt. Mit Hilfe der Panoramatafel werden die Berggipfel bestimmt und es kommen schöne Erinnerungen an viele schöne Wanderungen und Bergtouren auf. Nach dem für verschiedene Anlässe ausgebauten Hof Hintertann erreichen wir die Chnollenweid und unverhofft eröffnet sich eine neuer Weitblick über Menzingen und die Gegend ins Züribiet. Vorbei am Militärgelende der ehemaligen Luftabwehrstation erreichen wir auf die Mittagszeit den Gubel und geniessen unser Mitgebrachtes und einige ein feines Essen im Restaurant. Doch der Gubel ist nicht nur bekannt von seinem Restaurant, sondern auch von seinem überwältigenden Ausblick. Mit seinen 910 m.ü.M ist er ein bekanntes Ausflugsziel im Zugerland.  Auch das Kloster Maria Hilf mit der Wallfahrtskirche zieht viele Besucher an. Gegründet wurde das Kloster etwa 300 Jahre nach der Schlacht am Gubel, 1531,  an der sich Katholiken und Reformierte noch heftig die Köpfe einschlugen. Der letzte Abschnitt der heutigen Wanderung führt uns an den sehr gepflegten Menzinger Höfen Brämen, Rotenbach und Heiterstalden vorbei hinunter zum Schmittli und dabei vernichten wir fast unbemerkt rund 300 Hm. Mit dem ZVB-Bus fahren wir über Unter-, Oberägeri zurück zum Raten. Auf der Terrasse geniessen wir einen verdienten Schlusstrunk und freuen uns nochmals über die sehr schöne, lohnende Wanderung.

Sponsoren