Berichte

LVS-Kurs Mitglieder

Kursleiter:                    Hubert Späni
Berichterstatter:            Hubert Späni
Teilnehmer:                  20 Mitglieder, 1 Gast
Wetter:                         Bewölkt


Heute war ideales Wetter für diesen Kurs. Nicht zu kalt, zu heiss und auch nicht zu sonnig. So durfte ich eine rechte Schar von Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer im Oberiberg begrüssen. Nach der Gruppeneinteilung machten sich unter der Führung von Benno Ochsner, Othmar Birchler und mir drei Gruppen auf Richtung Roggenstock. Zuerst wurden natürlich die Funktionen des LVS geprüft und kennen gelernt. Während des Aufstieges hatten wir dann aber nicht unbedingt mit Lawinen zu kämpfen, nein der klebrige Schnee an den Fellen machte uns zu schaffen. Jedenfalls wussten die Klassenlehrer diese erzwungenen Halte gleich auch noch für diverse Informationen zum Thema Lawinen und Schneebeschaffenheit weiterzugeben.

Im Gebiet Umgänder oberhalb des Wässerli machten wir dann die Ausbildung an drei Posten weiter. Mit dem LVS suchen und natürlich finden, tiefe Gräben schaufeln und sonstiges Wissen wurde während dieser Postenarbeit vermittelt. Zur vorgerückten Mittagsstunde packten wir das Ausbildungsmaterial zusammen und erklommen noch den Gipfel des Roggenstock. Nach ausgiebiger Rast machten wir uns dann auf die Abfahrt.
Damit war der Ausbildungstag noch nicht zu Ende. Unterwegs gab es nochmals einen Theorieblock. Gespannt hörten alle Teilnehmer den Ausführungen zu, wie nach einem unerwarteten Lawinenabgang mit Verschütteten vorzugehen ist.
Anschliessen durfte ich den Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Interesse und den Klassenlehrern Benno und Othmar für den Einsatz danken.

Zum Schluss machten wir dann in zwei Gruppen eine mehr oder weniger rassige Abfahrt bis nach Oberiberg zurück.

Sponsoren