Berichte

Skitour Lidernen

Leitung:            Benjamin Müller
Teilnehmer:       2 Clubmitglieder, 3 JOs, 1 Gast
Bericht:             Benjamin Müller
Wetter:              sonnig mit drückendem Nebel (besser als gedacht). Der kürzliche Schneefall in rauhen Mengen schürt grosse Erwartungen an diesen Tag im Lidernengebiet, obwohl die Wetteraussichten bescheiden sind. Wir starten früh, um die Luftseilbahn Chäppeliberg als erste Gruppe benutzen zu können. Der frühe Start zahlt sich aus, just beim Erreichen der Bergstation reissen die Götter ein Loch in die Himmelsdecke und wir steigen bei Sonne, blauem Himmel und 50 cm Pulverschnee zum unverspurten Hundstock empor. Wir wechseln uns bei der Spurarbeit regelmässig ab und alle kommen in den Genuss und die Mühsal des Spurens. Wir erreichen den Gipfel und geniessen ihn für uns allein, bevor wir voller Freude die eingeschneiten Hänge des Hundstocks hinabgleiten, als wären wir Himmel und unsere Skis ziehen tiefe Furchen in die Wolken. Der zweite Aufstieg bringt uns zum bereits gut gespurten Rossstock, wo wir uns eine längere Mittagspause gönnen. Der Tourenleiter erkundet den Quergang zur Rossstocklücke und entscheidet sich für die Abfahrt durch das unverspurte Tal. Der Schnee ist der Wahnsinn und wir kurven bis zu den Seelenen, wo wir die Felle nochmal montieren und zum Schnüerstock aufsteigen. Es folgen die letzen Kurven ins Riemenstaldnertal, über welches wir zurück zum Parkplatz gelangen. What a Powderday!

Sponsoren