Berichte

Gueteregg 1271 m.ü.M.

Leitung:       Alice Kälin
Bericht:        Alfred Kälin
Fotos:           Alice und Alfred Kälin
Teilnehmer: 17 Clubmitglieder
Wetter:         bedeckt, wenig Sonne

Nach einigen Tagen Schneefall und Regen ist es heute trocken, aber nur  wenig sonnig. Der Wanderweg über den Summerig ist mit Nassschnee bedeckt und mühsam zu begehen, darum laufen wir auf der Waldstrasse zur Gueteregg. Die Strasse ist teilweise vereist, aber mit etwas Vorsicht gut zu begehen. Der älteste Teilnehmer kann im  Auto des Gueteregg-Wirtes hinauf- und hinunter fahren. Im Gasthaus Gueteregg werden wir vom Gastgeberpaar Werner und Angela herzlich willkommen geheissen. In der neuen Gaststube wird es bald recht gemütlich. Die Bewirtung mit den Gueteregg-Spezialitäten erfolgt sehr speditiv und unkompliziert. Die Tourenleiterin hat sich für den baldigen Chlaustag etwas Besonderes einfallen lassen. Sie hat für alle Teilnehmenden originelle Chlaussäckli angefertigt. Die Unkosten und auch eine Kaffeerunde werden vom ältesten Teilnehmer  Meinrad Liebich übernommen. Herzlichen Dank! Hans Bachmann übereicht dem Senioren-Tourenchef Fredi einen Wandkalender mit Originalbildern unserer Wandergruppe vom vergangenen Jahr, dies als Dank für seine Arbeit. Der Kalender wurde, wie schon in früheren Jahren, durch Sepp Schönbächler, der heute wegen einer Gehbehinderung nicht dabei ist, gesponsert. Vielen Dank!
Nach der ausgedehnten Mittagspause machen wir uns für den Rückweg bereit. Für die Frauen-Jassgruppe ist es allerdings noch zu früh, sie lassen uns ziehen und treten erst gegen Abend den Heimweg an. In der Zwischenzeit ist es wärmer geworden, anstatt Eis hat es nun weitgehend Schneematsch, und der Abstieg  ist nicht mehr so anspruchsvoll wie der Aufstieg. Herzlichen Dank der Leiterin Alice.
 

Sponsoren