Berichte

Führung im Zoo Zürich

Leitung :        Marianne Niggli, Bernadette Dittli
Bericht:          Alfred Kälin
Fotos:            Annalies Reichmuth      
Teilnehmer:   24 Clubmitglieder
Wetter:          bedeckt mit sonnigen Abschnitten

Wir fahren mit Zug und Tram zum Zürcher Zoo. Nach 10 Minuten Fussmarsch erreichen wir den Zoo-Eingang, wo das Corona-Zertifikat vorzuweisen ist, was problemlos vor sich geht. Die Leiterin, Marianne Niggli, die auch ausgebildete Zooführerin ist, erklärt uns den Tagesablauf. Im Restaurant Pantanal geniessen wir den Znünikaffee und dann geht's los zum Australiengehege mit Wallabys, Emus und Koalas. Die Führung von Marianne ist gespickt mit vielen interessanten Details zu den verschiedenen Tierarten. Der Weiterweg durch die üppige Pflanzen- und Tierwelt ist eine gemächliche Wanderung voller Eindrücke. Man erhält viele Informationen und fotografiert auch immer wieder. Sehr eindrucksvoll ist das riesige Gebäude Kaeng Krachan mit dem Elefantenpark und deren Aussenanlage. Durch die Masoala-Halle geht es dann ins Masoala-Restaurant zum Mittagessen, wo wir uns bestens verpflegen.

Am Nachmittag verweilen wir kurz im Masoala-Regenwald und besichtigen nachher die neue Leva-Savanne. Hier tummeln sich in der warmen Herbstsonne Giraffen, Nashörner, Zebras, Strausse und viele weitere Tiere. Unsere Führerin Marianne  weiss viel Interessantes über diese Anlage und die Tiere zu berichten. Das neu geschaffene Gelände mit den grossen Felsen, Wegen und Brücken ist sehr abwechslungsreich und lädt  zum Verweilen ein. Uns bleibt noch eine Stunde Zeit, um auf eigene Faust weitere Gehege zu besuchen. Nach einem kurzen Schlusstrunk im Restaurant Pantanal verlassen wir den Zoo; mit den ersten Regentropfen steigen wir in das bereitstehende Tram ein. Es war ein sehr schöner Ausflug, den wir den Leiterinnen Marianne und Bernadette herzlich verdanken.
           

Sponsoren