Berichte

Gemsstock Freeride/Skitour

Bericht Uri Rotstock

Um 07:30 machten wir uns in Einsiedeln auf den Weg ins Isenthal. Auf Grund der aktuellen Situation wurde die ausgeschriebene 2-tagestour auf einen Tag verkürzt. Als Ziel wurde der Uri Rotstock ausgesucht.  

Bereits bei der Anfahrt verriet der Blick auf den Thermometer, dass es eine frostige Angelegenheit werden würde. Beim Ausgangspunkt in St. Jakob angekommen machten wir uns bereit für die Tour und konnten gleich mit den Skis starten. Zu Beginn ging es ohne viel Höhe zu gewinnen das Tal einwärts Richtung Steinhüttli. Von da an wurde das Gelände steiler und trotz der tiefen Temperatur wurde es allen warm. Mit zunehmender Höhe lichtete sich der Nebel und gab den Blick auf die umliegenden steilen Wände frei. Unterdessen hat der Wind eingesetzt und im Schatten war es doch ziemlich kalt. So waren wir froh nach einer Steilstufe endlich die Sonne zu sehen. Nach einer kurzen Pause ging es weiter und wir querten unter unserem Ziel hindurch nach Osten, um auf den Rotstocksattel zu gelangen. Mit den Skis ging es noch etwas weiter bis wir das Skidepot erreichten. Den Schlussaufstieg meisterten wir zu Fuss. Auf dem Gipfel angekommen genossen wir das herrliche Panorama und stärkten uns für die Abfahrt.  

Der erste Hang war trotz hartem Schnee gut zu fahren und wir freuten uns bereits auf die Hänge weiter unten mit bestem Pulverschnee. Trotz einiger Spuren fanden wir noch Platz für unsere Schwünge. So kamen wir rasch zurück in den Nebel und zurück ins Tal. Auf den letzten Metern musste mit den Stöcken noch etwas nachgeholfen werden.  

Vielen Dank dem Tourenleiter für diese schöne Tour. 

Sponsoren