Berichte

Alpine Herbstwanderung

Die eigentlich bereits abgesagte Herbstwanderung wurde kurzfristig aus organisatorischen Gründen durch Martin durchgeführt.

Nach Rücksprache mit den Angemeldeten, entschied man sich trotz nicht optimalen Wetterverhältnissen auf den Roggenstock zu wandern.

Der Blick morgens aus dem Fester drückte einen eher zurück unter die Bettdecke………..aber, nichts anmerken lassen, die Kinder 'müssen' bewegt werden!

Erst! um 9.30 Uhr startete die kleine Gruppe in Oberiberg. Nach dem Abmarsch waren die Kinder schon bald auf nimmer wiedersehen verschwunden und wie bereits im vergangenen Sommer eher im Stil Trailrunner als Wanderer unterwegs! Die Pause beim Roggen-Fredi war klar nicht nötig, 'mir möged nu, mir wend wiiter'. Scheinbar lockte eine spannende Geschichte der älteren Mädels das Grüppli den Berg hoch und alle lauschten gespannt. Der Weg, die kalte und frische Luft schien zu gefallen und so standen wir bereits um 11.00 Uhr auf dem Gipfel.

Die Pause fiel kurz aus, denn die Jungmannschaft möchte weiterJ Sie wählten lustigerweise den Umweg über den Adlerhorst, nicht etwa wegen der Einkehr, sondern das Geschichtenerzählen kann länger genossen werden. Immer wieder bestätigt es sich, dass Bewegung an der frischen Luft die Sinne für Neues und Spannendes anregt, denn die ganze Geufläschar verweilte dann noch bis zum Abend fröhlich spielend auf dem Katzenstrick.

Sponsoren