Berichte

Euthal - Sattelegg

Leitung:                Kälin Alfred
Bericht u. Fotos:  Kälin Alice
Teilnehmer:         21 Clubmitglieder
Wetter:                zuerst Minusgrade, nachher frühlingshaft

Mit dem Postauto fahren wir nach Euthal. Fredi begrüsst die Gruppe und gibt bekannt, dass wir die Schneeschuhe erst bei der Sagenweid anschnallen werden. Bei der Klosterweid scheint bereits die Sonne und wir entledigen uns der Jacken, Kappen und Handschuhe. Stetig ansteigend (auch mit mehr Schnee) erreichen wir bald den höchsten Punkt, die Büelhöchi. Wir geniessen die imposante Rundsicht auf die Schneeberge aber auch auf das Nebelmeer. Beim Abstieg zur Sattelegg sind wir dankbar um die Schneeschuhe, weil hier erheblich mehr Schnee liegt und es unter dem Neuschnee teilweise eisig ist.

Beim Restaurant Sattelegg erwarten uns zwei weitere SAC Mitglieder, Hans Kälin (Augustiner) und Meinrad Liebich. Sie reisten mit dem Auto an und verzichteten auf das mühsame Schneeschuhlaufen! Matthias Kälin  überrascht uns zu seinem Geburtstag beim Mittagessen mit einer Getränkerunde. Hans Kälin feiert ebenfalls Geburtstag und verteilt einen grosszügigen Batzen. Wir danken den beiden Jubilaren und wünschen ihnen noch viele schöne und lustige Stunden im Kreise der Familie und Wanderfreunde.

Nach der guten Verpflegung in der Bergwirtschaft Sattelegg binden wir die Schneeschuhe auf und marschieren auf der Strasse  zum Rinderweidhorn. Dann geht es über die schneebedeckten Alpweiden, hinunter zum Fischbach und via Wendelskapelle ins Willerzell. An den Sonnenhängen ist fast aller Schnee weggeschmolzen und man fühlt sich wie im März. Bei der Kirche Willerzell ruhen wir noch ein paar Minuten aus und warten auf das Postauto. Danke Fredi für den schönen Schneeschuh-Wandertag.

Sponsoren