Rettung

Organisation

Die Alpine Rettung Schweiz (ARS) ist eine gemeinnützige Stiftung, getragen vom Schweizerischen Alpenclub (SAC) und der Rega. Die ARS übernimmt die terrestrischen Rettungseinsätze im schwer zugänglichen Gelände und unterstützt die Rega im Gebirge bei Rettungen aus der Luft. Mit den Kantonen hat die ARS Leistungsaufträge mit einer finanziellen Entschädigung vereinbart.

Der Rettungsstation der SAC Sektion Einsiedeln gehören rund 40 aktive Alpinisten an. Sie stellen sich ehrenamtlich zur Verfügung und bilden sich regelmässig weiter. Einzig der Einsatz bei Rettungen wird entschädigt.

 

 

Einsatzarten

  • Lawineneinsätze
  • Suchaktionen
  • Bergung verunfallter Bergsportler
  • Bergung von blockierten und 
  • verirrten Personen
  • Gleitschirmunfälle
  • Seilbahnevakuationen
 

Einsatzgebiet

 

Grob gesehen umfasst das Einsatzgebiet der Rettungsstation SAC Einsiedeln die Flussgebiete von Sihl, Alp und Biber.

 

Geschichte

Im Jahre 2001 feierte der Schweizerische Alpenclub das 100-jährige Bestehen des alpinen Rettungswesens. Da die öffentliche Hand bei Bergunfällen weder Hilfe bringen konnte noch wollte, hatte der noch junge SAC sich des Problems selber angenommen. Bis zum Ende des ersten Weltkrieges überspannte schon ein gutes Netz von Rettungsstationen, Materialdepots und Meldestellen das schweizerische Alpengebiet. 

Im Jahre 1937 gründete auch die SAC Sektion Einsiedeln eine eigene Rettungsstation. Januar Grätzer, dem ersten Rettungschef unserer Sektion, oblag die Bildung einer Mannschaft und deren Ausbildung. 

Am 1. Januar 2006 nahm die Stiftung Alpine Rettung Schweiz (ARS) ihre Tätigkeit auf. Die Stiftung wurde vom SAC und der Rega gegründet und soll eine professionelle Gebirgsrettung und ihre Finanzierung sicherstellen.  

Damals wie heute wird der Rettungschef in Sachen Ausbildung durch Kursen des Regionalvereins Alpine Rettung Zentralschweiz (ARZ) unterstützt. Das spezifische Rettungsmaterial (z.B. Seilwinden) stellt die ARS zur Verfügung, während jeder Angehörige der Rettungsstation bei Übungen und Einsätzen sowohl im Sommer wie im Winter auf sein privates Material zurückgreift.

 

Rettungschef

Othmar Birchler
Ziegeleiweg 7
8840 Einsiedeln
055 412 79 47
  079 200 51 48
rettungschef@sac-einsiedeln.ch

 

Alarmierung

Rega 1414

Rega-App

 

Links

www.alpinerettung.ch

www.rega.ch

www.slf.ch